Die Stadt wurde in der Mitte des 17. Jahrhunderts gegründet, die erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1656. Die Bevölkerung des modernen Charkiw ist fast 1,45 Millionen Menschen, die Fläche ist mehr als 305 km2.

Wofür ist die Stadt berühmt?

Charkiw ist die zweitgrößte Stadt der Ukraine. Es ist ein großes Wissenschafts- und Industriezentrum, die ehemalige Hauptstadt der Ukraine (zu Zeiten der UdSSR, 1918-1934). Die einzige Stadt in der Ukraine, die eine Reihe von Auszeichnungen des Europarates erhalten hat - Diplom, Ehrenflagge, Europatabelle und Europapreis.

Wie kommt man nach Charkiw?

Der internationale Flughafen Charkiw liegt 12 km vom Stadtzentrum entfernt. Man kann von dort mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Shuttlebus № 119) ins Stadtzentrum gelangen. Die Fahrkarte kostet 9 Grywnas (0,33 Euro). Nachts fahren öffentliche Verkehrsmittel nicht. Taxi kostet ca. 120-140 Grywnas, (4,4 - 5,1 Euro), in den beliebten Uber und Uklon App kann man mit Bankkarte bezahlen.

Was gibt es zu sehen?

Foto: altertravel.ru

Svoboda-PLatz (Freiheitsplatz). Der Platz wurde in den Jahren1920er gebaut, als Charkiw zur Hauptstadt der ukrainischen SSR erklärt wurde. Das ist der größte Platz der Ukraine, der sechste in Europa und der zwölftgrößte der Welt - die Fläche ist 11,9 Hektar groß.


Foto: goodfon.ru

Haus der Staatsindustrie. Das Gebäude Dershprom ist einers der ersten sowjetischen Wolkenkratzer. Das Gebäude ist ein Baudenkmal im Stil des Konstruktivismus. Es ist als eines der offiziellen Symbole von Charkiw anerkannt.


Foto: stroyobzor.ua

Brunnen Spiegelstrahl. Es wird auch der Glasstrahl genannt. Es ist ein Komplex von Pavillons und Brunnen, das erste Symbol von Charkiw. Der Brunnen wurde im Jahr 1947 erbaut.


Foto: 057.ua

Gorkyj Park. Der Hauptpark von Charkiw, der am Ende des 19. Jahrhunderts angelegt wurde. Zahlreiche Cafes und ein Brunnen, Kinderattraktionen und andere Unterhaltungsmöglichkeiten locken Bewohner und Gäste der Stadt an. Regelmäßig finden hier öffentliche Veranstaltungen und Feiern statt.


Foto: paul-itk.livejournal.com

Kathedralen von Charkiw. Die berühmtesten Kathedralen sind die Kathedrale des Maria-Schutz-Klosters (18. Jahrhundert), die Fürbitte Kathedrale mit dem Kloster (17. Jahrhundert) und die Verkündigungskathedrale (1907), die an der Stelle der ältesten Kathedrale von Charkiw errichtet wurde.

Foto: paul-itk.livejournal.com

Flussufer. Einer der bekanntesten romantischen Orte in Charkiw ist der Neteschenska-Kai und der Strilkaplatz (Pfeilplatz). Zwischen den beiden Ufern des Flusses befindet sich eine Brücke, an deren Geländer Paare Schlössern als Zeichen ihrer Liebe anbringen. Den Fluss kann man mit einem Boot befahren.

Was Interessantes gibt es sonst?

In Charkiw befindet sich der größte Indoor-Wasserpark in der Ukraine. Man kann auch mit der Seilbahn fahren, den Zoo besuchen, man geht in das Eisenbahnmuseum und besichtigt ausgestellte Lokomotiven.

In der Stadt finden regelmäßig Musikfestivals wie z.B. das Kharkiv Music Fest und Metal East statt. Charkiw Avia Fest, das größte Luftfahrtereignis in der Ukraine, findet im August statt. In der Stadt finden häufig Kino-Festivals, Festivals für klassische Musik, zeitgenössische Kultur und Straßenkunst-Feste statt.